Über uns > Wissenswertes

elfra ist seit 30 Jahren der Spezialist für Hotel- und Objektmatratzen.

Matratzenschäume.
Worum geht es? Ein großer Teil der auf dem Markt angebotenen Matratzen besteht aus Schaumstoff. Doch nicht jede Art von Schaumstoff ist auch dazu geeignet. Nachfolgend möchten wir Ihnen Kriterien nennen, die für Schaumstoff-Matratzen relevant sind.

PUR-Matratzenschaum: Als PUR-Matratzenschäume werden alle PUR Weichschäume zusammengefasst, die reversibel verformbar sind. Sie werden aus Polyol und Isocyanat unter der Verwendung des Treibmittels Kohlensäure hergestellt. Gemeinsam zeichnet sie die offene Zellstruktur durch crashen und die damit verbundene Luftdurchlässigkeit aus.
Die vielfältigen Eigenschaften, die leichte Verarbeitbarkeit, aber vor allem auch die einfache Herstellung des Schaums bieten viele Anwendungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Branchen. So wird der PUR- Schaum nicht nur für die Herstellung von Matratzen, sondern auch für die Möbelproduktion, Textilien, Verpackungen, Verbandsstoffe etc. verwendet.
PUR-Schaum eignet sich aufgrund des geringen Gewichtes, der hohen Luftdurchlässigkeit und der physiologischen Unbedenklichkeit besonders gut für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Schaumstoffmatratzen, die auch im medizinisch/ pflegerisch-therapeutischen Bereich zum Einsatz kommen.
Auch elastische Bandagen und Verbände, sowie Wundauflagen aus PUR-Schaum finden dort Anwendung, da sie toxikologisch völlig unbedenklich sind. Bei der Herstellung des Schaums werden Grundrohstoffe verwendet, die weder Monomere, freies TDI, Formaldehyd noch Asbest enthalten. Nach dem heutigen Wissensstand löst der Kontakt mit PUR-Schaum auch keinerlei allergische Reaktionen aus.

1. Gewicht: PUR-Schaum-Matratzen sind sehr leicht. So wiegt eine Matratze, die aus einem Schaum mit einem Raumgewicht von 35 kg/m³ gefertigt wurde und 90 x 200x15 cm groß ist, lediglich 12kg. Folglich kann eine solche Matratze auch von  einer Person getragen oder gedreht bzw. transportiert werden.
2. Luftdurchlässigkeit: Die offenporige Zellstruktur des PUR-Schaums ist einerseits für das schon eben genannte niedrige Eigengewicht verantwortlich. Andererseits sorgt sie aber auch für eine besonders hohe Luftdurchlässigkeit. Diese verhindert Wärme- und Feuchtigkeitsanstauungen, so dass ein besonders gutes Mikroklima entsteht.
3. Alterungsbeständigkeit: PUR-Schaum-Matratzen sind beständig gegen die Dauereinflüsse von Wärme und Feuchtigkeit. Bei Langzeittests konnten nur sehr geringfügige Veränderungen der Materialbeschaffenheit festgestellt werden.
4. Physiologische Unbedenklichkeit: Verschiedene zahlreiche Untersuchungen in toxikologischen und gewerbehygienischen Forschungseinrichtungen haben belegt, dass die Verwendung von PUR-Schäumen keine patho-physiologischen Auswirkungen auf den Organismus des Menschen haben.
5. Desinfizierbarkeit / Autoklavierbarkeit: Die Desinfektion kann physikalisch (z.B. Druck und Hitze), chemisch (z.B. mit einer Formalinlösung)oder durch ein Mischverfahren durchgeführt werden. Das Autoklavieren erfolgt am besten bei einer Temperatur von 105°C, Sattdampf und einem Druck von 0,25 kp/cm².
6. Waschbarkeit: Ein großer Vorteil von PUR-Schaum-Matratzen für den Einsatz im Hotel- und Objektbreich liegt in der Waschbarkeit von Bezügen und Matratzenkernen. Im Gegensatz zu sonstigen Matratzenarten sind die Bezüge von PUR-Schaum-Matratzen in der Regel abnehmbar und können gewaschen bzw. gereinigt werden. Sollte ein Matratzenkern durch beispielsweise Excremente verunreinigt sein, können diese mit einem neutralen Waschmittel gesäubert werden. Diese Eigenschaft ist für Krankenhäuser und Langzeitpflegeeinrichtungen von besonderer Wichtigkeit.
7. Staubfrei: Polyurethan-Schaum leistet einen wichtigen Beitrag zur Hygiene. Staub, der ein wichtiger Bakterienträger ist, kann in den Schaum nicht eindringen. Somit findet keine Übertragung von Krankheiten durch Bakterien über den Schaum statt. Auch beim Verschleiß des Materials unter Dauerbenutzung bildet sich keinerlei Staub. Die Verwendung dieses Schaums stellt zweifelsfrei einen großen Fortschritt in den Hygienebestrebungen dar.
8. Elastizität und Formbeständigkeit: PUR-Schaum zeichnet sich durch besondere Formbeständigkeit und Elastizität aus. Bei Entlastung geht er nahezu sprunghaft in seine ursprüngliche Form zurück. Auch bei Langzeitprüfungen bleibt der Schaum elastisch. Dementsprechend eignet sich dieser Schaum besonders gut für die Matratzenherstellung, da Matratzen jahrelang der täglichen Beanspruchung ausgesetzt sind. Studien die diese Art von Matratzen über Jahre hinweg untersuchten haben ergeben, dass sich selbst bei Dauernutzung keinerlei Mulden im Schaumstoff bilden.
9. Ökologie und Entsorgung: In der "Abfallbestimmungsverordnung für besonders überwachungsbedürftige Abfälle" (TA Abfall, Teil 1) wird Polyurethan-Schaum nicht aufgeführt. Nach dem Abfallartenkatalog (LAGA) werden PUR-Schaumabfälle unter der Schlüsselnummer 57110 geführt. Folglich kann die Entsorgung solcher Schäume auf Hausmülldeponien und in Hausmüllverbrennungsanlagen erfolgen. Bei der Energiebilanz konnte festgestellt werden, dass die Entsorgung in einer Mülldeponie vor Ort wesentlich energiesparender ist, als diese beispielsweise durch den Hersteller entsorgen zu lassen.
10. Raumgewicht und Stauchhärte: Das Raumgewicht einer Matratze gibt an, wie viel Kilogramm Material pro Kubikmeter Schaum verwendet werden. Von der Menge des verarbeiteten Materials hängt ab, wie formbeständig und dauerelastisch der Schaum ist. Als Stauchhärte bezeichnet man eine Kraft, die notwendig ist, um einen Schaumstoff um eine bestimmte Höhe (40% der Normalhöhe) zusammenzudrücken. Sie wird maßgeblich durch den molekularen Aufbau der Zellwände beeinflusst. Für die Anschmiegsamkeit eines Schaums sorgt eine sinnvolle Abstimmung zwischen Raumgewicht und Stauchhärte. Zudem bestimmen diese beiden Faktoren die Haltbarkeit Formstabilität Elastizität und Liegekomfort Bei der Auswahl eines Schaums muss darauf geachtet werden, dass es Schäume mit gleichem Raumgewicht aber unterschiedlicher Stauchhärte und Schäume gleicher Stauchhärte und unterschiedlichem Raumgewicht gibt. Zu bedenken gilt es, dass die Verwendung von wenig Schaummaterial durch eine hohe Stauchhärte auf die Dauer nicht zu ersetzten ist, da bei der Nutzung die Zellwände brechen. Dementsprechend werden bei der Herstellung von Matratzen der Firma elfra nur Schäume mit Raumgewicht und Stauchhärte verwendet, die ein Höchstmaß an Liegequalität und Dauerhaftigkeit erfüllen.
11. Matratzenschnitt und Klimawellen: PUR-Schaum ist offenporig und besteht aus 95% Luft. Durch die Anordnung der Schaumstoffzellen entsteht ein sehr gutes Mikroklima. Führt man sich vor Augen, dass jeder Mensch in der Nacht ca. 700 ml Flüssigkeit abgibt, wovon 1/3 abgeatmet werden und 2/3 in die Matratze bzw. Decke gelangen, ist es von besonderer Bedeutung, dass der Matratzenkern besonders luftdurchlässig ist. Es gilt der Satz: "Je luftdurchlässiger der Matratzenkern ist, desto besser ist der Luftaustausch und die Feuchtigkeitsableitung." Auch die Klimawellen tragen zur Verbesserung der Belüftung und Klimatisierung bei. Trotz des Eigengewichtes der Person bieten Klimawellen, die sich nicht völlig zusammendrücken, einen Feuchtigkeits- und Wärmeaustausch. Z.B. Matratez DUOWELL.
12. Verklebung von PUR-Schaum: PUR-Schaum-Matratzen bestehen je nach Type aus verschiedenen Schaumstoffplatten, die miteinander verklebt werden. Als Klebstoff wird ein wasserlöslicher Kleber verwendet, der sowohl in der Herstellung als auch in der Verarbeitung und Entsorgung äußerst umweltfreundlich ist. Dieses Klebeverfahren erhält die offenporige Zellstruktur, da nur die Zellwände miteinander verbunden werden. Dadurch ist auch die Klebenaht nicht spürbar.

Kaltschaum: Von Kaltschaum spricht man, wenn der Schäumungsprozess mit besonderen Rezepturen ohne Wärmezufuhr vollzogen wird. Die Herstellung basiert auf einer umweltschonenden Mischung von Rohstoffen und Wasser. Kaltschaum durch die Beimischung verschiedener Materialien beim Schäumungsprozess etwas elastischer als  PU Schaum, duch diese Beimischung ist die Haltbarkeit des Kaltschaumes geringer die des PU Matratzenschaumes.